TOLLITÄT 2017
Schwatten I. mit Hofmarschall Tino
Kinderprinzencrew 2017
Rian I. & Mara I.
SPENDENAUFRUF
Zum Erhalt des Sermer Wagenbauens
TOLLITÄT 2016
Frank I. mit Hofmarschall Paul
Kinderprinzessinnencrew 2016
Kinderprinzessin Lanie
TOLLITÄT 2015
Christof Brüning mit Hofmarschall Thomas Löv
TOLLITÄT 2014
Onkel I. mit Hofmarschall Casi

Nächste Veranstaltung

13 Tage, 16 Stunden, 16 Minuten bis:
Hoppeditzerwachen Hamborn (04.11.)

Der Elferrat der KG Südstern und seine Aufgaben

Zu den tragenden Säulen der Karnevalsgesellschaft in Serm gehören neben den Amazonen, der Prinzengarde, den Mädels (und jetzt auch Jungens) der Tanzgarde, den Mitgliedern der Wurstsammler natürlich die Mitglieder des Elferrates. Sie gehören nicht nur zur Verschönerung des Bühnenbildes, sondern haben viele wichtige Aufgaben für den Ablauf einer Session. Der Wagenbau ist zwar nicht mit den Arbeiten der Karnevalswagen der Prinzengarde zu vergleichen aber immerhin stellt der Elferrat zwei Wagen für die Umzüge in Serm und am Rosenmontag in Duisburg. Die  wichtigste Aufgabe ist aber der Innenausbau des Festzeltes. Hier wird in ca. einer Woche aus einem tristen Zelt eine farbenfrohe “Narrenhalle“. Um Heizkosten zu sparen werden Deckenventilatoren im Zeltdach eingebaut, die Bühne für die Mitglieder der Amazonen, der Prinzengarde und natürlich für uns wird mit verschiedenen Aufbauten erstellt. Die Bühne wird mit einem rot / weißem Himmel überspannt und eine goldene Rückwand wird eingezogen. Vor die Rückwand kommt der KG- Orden sowie der Schriftzug mit dem Vereinsnamen. Für die Tanzgarden wird die Bühne mit Spanplatten ausgelegt und verschraubt. Wie auf den Bildern zu sehen ist kann sich das Bühnenbild sehen lassen. Nachdem über viele Jahre Luftballons als Zeltschmuck dienten hat man seit 3 Jahren nun rot/ weiße Fahnenkreuze ins Zelt gehangen die durch die warme Heizungsluft immer in Bewegung sind. Auch die Seitenwände werden durch viele bunte Dekorationen geschmückt.  Nachdem  Tische und Stühle aufgestellt wurden kann die Gesellschaft mit der „Prinzenkürung“ die Session eröffnen. Für die tollen Tage muss das Zelt noch drei Mal umgebaut werden.

Auf diesen Bildern sieht man die „Bauphasen“

So sieht das fertige Zelt aus

Da das Zelt für den „Altweiberball“ verkleinert wird werden nur wenige Tische aufgestellt. Für die Kindersitzung  werden am Freitagmorgen  Stuhlreihen, ähnlich wie im Kino oder Theater, zur besseren Sicht für unsere kleinen Gäste aufgebaut. Nach dem Ende der Kindersitzung muss das Zelt wieder für die Veranstaltung „Narrenkarussell“ , unter Mithilfe der Amazonen, hergerichtet werden. Dann können die „Weißjacken“ einige Tage ausgiebig feiern.

Aber beim Elferrat gibt es während der Session noch einige beliebte Termine. Eine Woche nach der Prinzenkürung trifft man sich zum „Reibekuchenessen“ Einige erfahrene „Reibekuchenbäckerfrauen“ versorgen den Elferrat. Natürlich wird auch der Prinz eingeladen und darf die Reibekuchen und auch das „Elferratswasser“, das in Geschäften auch als Wacholder angeboten wird, probieren. Mancher Prinz hat dieses Getränk nicht so gut vertragen.

Hier singt der Prinz sein Sessionslied

Der letzte Sonntag vor den „Tollen Tagen“ wird noch einmal für eine Versammlung genutzt die in der Regel kurz ist. Auch an diesem Tag sind Prinz und Hofmarschall unsere Gäste und gemeinsam wird eine kräftige Portion Grünkohl verspeist. Auf den folgenden Bildern sieht man das Essen nach altem „Brauch“

 Prinz und Hofmarschall sind gern gesehene Gäste

Schwatten“ liest die Einladung ins „Prinzenpalais“ vor.

Vor dem Essen ein „Pils“

Unser Freund und Ehrensenator Wolfgang Voos im Kreis des Elferrates

Ein herrlicher Anblick

Eine sehr persönliche Geste wurde unseren zwei Willi's (Winks und Holländer) am Rosenmontag gewidmet. Beide haben sich entschlossen in dieser Session zum letzten Mal auf der Bühne zu sein. Wir finden das schade aber Beide haben uns versprochen weiterhin Mitglied des Elferrates zu bleiben. Leider konnte Willi Holländer krankheitsbedingt diese Verabschiedung nicht persönlich erleben. Aber die Verabschiedung wird im würdigen Rahmen nachgeholt. Willi Winks, der über viele Jahre auch die „Elferratskasse“ vorbildlich führte, nahm ein Foto mit Widmung doch mit einigen Tränen entgegen. Wünschen wir beiden Elferratsmitgliedern noch viele Jahre bei bester Gesundheit in unserem Kreis.

Hier einige Fotos von der Verabschiedung

Mit dem Ende der Karnevalssession fallen noch einige arbeitsreiche Tage an. Der Innenausbau des Zeltes wird wieder abgebaut und für das nächste Jahr verstaut. Außerdem müssen die Wagen  z. T. abgebaut  und untergestellt  werden. Den Abschluss der närrischen Tage und Wochen ist das gemeinsame „Fischessen“ mit unseren Frauen.

Flyer 2017

  • sommerfest_markt_2017

Zum Seitenanfang